Anrufer hören nicht den Besetzt-, sondern den Freiton, wenn über die FRITZ!Box bereits telefoniert wird. Der Anrufer nimmt daher an, dass die Leitung frei sei.

Wichtig

Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS. 

STEP 1

Modemoberfläche

A1 WLAN Box TG588 (TMMB588vn) - Portfreigabe einrichten, step 3

Öffnen Sie Ihren bevorzugten Internet-Browser. In der oberen Adresszeile geben Sie bitte folgendes ein:
http://fritz.box
 oder http://192.168.178.1 - Danach drücken Sie die „Enter“ Taste Ihrer Tastatur.

STEP 2

Leistungsmerkmal wird bei IP-Telefonen nicht unterstützt

Das Leistungsmerkmal "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)" wird beim Telefonieren mit einem IP-Telefon (z.B. FRITZ!App Fon) nicht unterstützt. Wenn das Gespräch über ein IP-Telefon geführt wird, ist es daher nicht möglich, einem weiteren Anrufer besetzt zu signalisieren.

STEP3

FRITZ!Box einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie bei dem jeweiligen Telefon auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Merkmale des Telefoniegerätes" bzw. "Merkmale".
  5. Aktivieren Sie die Option "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)".
  6. Deaktivieren Sie die Option "Anklopfen". Bei ISDN-Telefonen müssen Sie die Option direkt im ISDN-Telefon deaktivieren. Informationen zur Einrichtung erhalten Sie vom Hersteller des Gerätes, z.B. im Handbuch.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK"


Weitere Infos

Weitere Informationen finden Sie auf der Herstellerseite: AVM